Back to top

Anwendungsfelder von Podcasts im unternehmensinternen Kontext.

Anwendungsfelder für interne Podcasts in Unternehmen

05. Mai 2020

Dieser Artikel wurde am 05. Mai bei LinkedIn veröffentlicht.

Podcasts liegen im Trend – keine Frage. Zu Unterhaltungs- und Informationszwecken haben sie längst ihren festen Platz in der Medienlandschaft. Laut einer Studie des Digitalverbandes Bitkom hört jeder vierte Bundesbürger Podcasts. Im geschäftlichen Umfeld spielen sie jedoch nach wie vor nur eine kleine Rolle. Dabei ermöglichen sie eine intensive, persönliche und authentische Form der Kommunikation. Wo E-Mails häufig Interpretationsspielraum lassen, können Podcasts Emotionen transportieren und sind unmissverständlich.

Auch eine Reihe praktischer Gründe sprechen für die Verwendung von Podcasts im Geschäftsalltag. So können sich ihre MitarbeiterInnen beispielsweise die Podcasts immer dann anhören, wenn es in ihren Terminkalender passt – bei Bedarf auch mehrmals.

Generell könnte das Thema interne Podcasts kaum aktueller sein. In Zeiten, in denen die Mehrheit oder gar die Gesamtheit ihrer Mitarbeiter aus dem Homeoffice heraus tätig ist, Mütter und Väter nicht selten zwischen Arbeit und Kinderbetreuung hin- und herspringen müssen und zeitversetztes Arbeiten an der Tagesordnung steht, sind Podcasts eine kaum zu überbietende Möglichkeit, alle KollegInnen zeitunabhängig und dennoch angemessen zu erreichen.

Podcasts können unterwegs, z.B. im Auto konsumiert werden und auch die Möglichkeit, sie parallel zu anderen Medien, also ergänzend, zu nutzen, soll hier erwähnt werden.

Immer wieder werde ich gefragt, welche Anwendungsfelder ich für Podcasts im unternehmensinternen Kontext sehe. Schließlich lassen sich die oben genannten Vorteile nicht nur in der Kommunikation mit Kunden und anderen externen Stakeholdern nutzen, sondern insbesondere auch im unternehmensinternen Kontext. Hier gibt es zahlreiche Anwendungsfelder für interne Podcasts, auf die ich in diesem Artikel eingehen möchte.

Interne Newsletter

Interne Newsletter sollen ihre Kolleginnen und Kollegen auf dem neuesten Stand halten, mal wöchentlich, häufiger aber auch täglich. So wichtig die Informationen auch sein mögen, in der Realität gehen Newsletter in der Flut an E-Mails und sonstigen Informationen leicht unter. Das muss nicht sein: Informieren Sie ihre MitarbeiterInnen doch zukünftig einfach über einen turnusmäßigen Podcast – gewissermaßen live aus der Chefetage.

News-Podcasts bieten eine willkommene Abwechslung zu den sonst äußerst textlastigen Informationsquellen und die Inhalte können bequem parallel zu anderen Tätigkeiten angehört werden.

Produktneuheiten und -schulungen

Bei der Einführung von Produktneuheiten ist es entscheidend, dass ihre VertriebsmitarbeiterInnen diese vom ersten Tag an erfolgreich am Markt platzieren. Findet die Produktvorstellung jedoch beispielsweise im Rahmen einer Tagung statt, bleibt meist nur wenig Zeit, auf die Neuheiten intensiv einzugehen, die das Vertriebsteam fortan erfolgreich vertreiben soll.

Über interne Podcasts können Sie ihre Vertriebsmitarbeiter eingehend über die Vorteile ihrer Neuheiten informieren, sie im Umgang mit den Produkten schulen, Wettbewerbsvergleiche anstellen und ihnen unzählige gute Verkaufsargumente an die Hand geben, die sie sich auf dem Weg zum nächsten Kunden nochmals anhören können.

Kurzum: Gerade im Vertriebskontext können Podcasts den Unterschied zwischen einem erfolgreichen oder einem erfolglosen Verkaufsgespräch machen.

Schulung und Information von Vertriebspartnern

Unternehmen, die ihre Produkte über Handelspartner vertreiben, kämpfen häufig mit einem Informationsdefizit am Point of Sale. Interne Podcasts können dabei helfen, die Vertriebsmitarbeiter ihrer Handelspartner aus erster Hand zu informieren und sich so einen Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Marktbegleitern zu sichern, indem ihr Unternehmen und ihre Produkte deutlich präsenter sind.

Onboarding neuer Mitarbeiter

Ein gutes Onboarding ist für die Integration neuer Mitarbeiter essentiell. Mit eigenen Onboarding Podcasts können Sie neue MitarbeiterInnen schon vor Unternehmenseintritt mit wichtigen und wertvollen Informationen versorgen, mit den Abläufen und Prozessen in ihrem Unternehmen vertraut machen oder ihnen einfach mehr zu ihrem Unternehmen und der gemeinsamen Vision erzählen.

Personalentwicklung

Podcasts können in der Personalentwicklung hervorragend ergänzend eingesetzt werden. Sowohl im Nachgang zu Präsenzseminaren, Webinaren oder sonstigen Weiterbildungsmaßnahmen als auch als eigenständige Schulungsbausteine eignen sich Podcasts hervorragend. Gerade im Bereich der persönlichen Weiterentwicklung von Personal zahlt sich die Möglichkeit, Podcasts parallel zu anderen Tätigkeiten konsumieren zu können, besonders aus.

Mitarbeitermagazin

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, ihr Mitarbeitermagazin um einen Podcast zu erweitern oder es gar nur in Form eines Podcasts zu veröffentlichen?

Die Produktion eines Podcasts ist deutlich schneller und günstiger und kann ihnen dabei helfen, die Aktualität ihrer Inhalte zu steigern.

Auch Reportagen, Berichte über Events und dergleichen lassen sich hervorragend als Podcast verarbeiten. Daneben stellen Podcasts eine gute Möglichkeit dar, Mitarbeiter zu Wort kommen zu lassen.

Die Zukunft des Mitarbeitermagazins ist mobil. Zu diesen Ergebnissen kommt auch eine gemeinsame Studie von Kammann Rossi und SCM - School for Communication and Management.

Anforderungen an interne Podcasts

Damit interne Podcasts erfolgreich für die unternehmensinterne Kommunikation eingesetzt werden können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Über allem steht dabei die Anforderung, dass die internen Podcasts auch nur der angedachten Zielgruppe verfügbar gemacht werden. Die einfachste Möglichkeit dies sicherzustellen besteht darin, die Podcasts innerhalb eines geschlossenen Systems hochzuladen.

Wenngleich Podcasts im Vergleich zu anderen Medienformaten sehr günstig in der Herstellung sind, wollen die Inhalte wohlüberlegt und strukturiert sein und die Qualität den Anforderungen der Hörer entsprechen.

Mit einem aktuelleren Smartphone halten Sie bereits ein vollkommen ausreichendes Werkzeug in den Händen, um ihren eigenen, qualitativ einwandfreien Podcasts aufzunehmen. Mit der richtigen Software steht dem Podcasting in ihrem Unternehmen nichts mehr im Wege.

Mit hearo bieten wir ihnen eine geschlossene Plattform und mobile Software, mit der Sie ihre eigenen, internen Podcasts mit Einfachheit aufnehmen, bearbeiten, hochladen und anhören können. Und das alles mit nur einer App auf ihrem Smartphone.

Mit unserem integrierten Trainingskonzept helfen wir ihnen dabei, vom ersten Tag an hochwertige und inhaltlich wertvolle Podcasts zu erstellen. Für motivierte und produktivere Teams.

Sie haben weitere Fragen? Dann lassen Sie uns miteinander sprechen!

Schreib uns!